25.05.2018


"APPLAUS" mit guten Resonanz


Veranstalter ziehen positive Bilanz


 


Nürnberg - 131 Ballett- und Tanzauftritte, ca. 100 Medaillen und Pokale, vier Teilnehmerländer, zwei internationale Ausstellungen, Podiumsgespräche, die große Festival Gala in der Stadthalle Fürth, sowie ein vielfältiges Rahmen- und Exkursionsprogramm.


Wenn das APPLAUS-Festival am Samstag, 26. Mai erfolgreich zu Ende geht, sind die Organisatoren vielleicht erschöpft, aber glücklich. "Unser Resümee ist durchweg positiv", sagt Temir Vasihov, erster Vorsitzender von JugBi e.V. "Wir haben nicht nur eine schöne und unvergessliche Festivalwoche, sondern auch ein 'Dialog der Kulturen' im Megaformat erlebt - und sind sehr zufrieden mit der guten Resonanz."


Auch im Namen des Mediapartners, Interkulturellen Magazin RESONANZ: Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!


Ausstellungseröffnung "Ballett in der Welt der Kulturen & Traditionen" / (Art Studio Obraz, Protwino bei Moskau) Kinderbilderausstellung "Ballett in der Welt der Kulturen & Traditionen"
Festival Gala "APPLAUS für Dialog der Kulturen" in der Stadthalle Fürth Fotoausstellung "Zimnimi tropinkami v skazku" (Stadt Svetlij, Russland)


Auf dem diesjährigen Exkursionsprogramm standen u.a. der Besuch des Nürnberger Planetariums und des Dokuzentrums in Nürnberg, ein Tagesausflug nach Rothenburg ob der Tauber und das Märchenschloss Neuschwanstein in den bayerischen Alpen.


"Die Termine für kommendes Jahr stehen bereits fest", kündigt Elena Sopikova an, die zusammen mit Eltern ihrer Ballettschule ELENA für APPLAUS-Wettbewerbe verantwortlich ist. "Am 2. März 2019 (Karl-Diehl-Halle in Röthenbach a.d. Pegnitz) und am 8. Juni 2019 (Stadthalle Fürth) finden im Rahmen des Jugendfestivals die beiden Ballettwettbewerbe statt".


Weiterlesen...





07.04.2018

 

Hermann-Kesten-Kolleg: Abitur über zweiten Bildungsweg


Nürnberg - Das städtische Hermann-Kesten-Kolleg informiert über die Möglichkeit, die uneingeschränkte Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben.


Der Informationsabend beginnt am Donnerstag, 12. April 2018, um 19 Uhr in der Aula des Hermann-Kesten-Kollegs, Fürther Straße 212.


Dieses Abitur berechtigt zum Studium an allen Fakultäten der Universitäten und Hochschulen. Das Kolleg ist eine Vollzeitschule, die für Erwachsene ab 18 Jahren mit Erfahrungen im Berufsleben eingerichtet ist.


Besuchen kann diese Schule in dreijähriger Form, wer einen mittleren Bildungsabschluss vorweisen kann und eine Lehre oder Berufsfachschule erfolgreich abgeschlossen hat oder mindestens zwei Jahre berufstätig war. Bewerberinnen und Bewerber ohne mittleren Bildungsabschluss können in einem einjährigen Vorkurs die Qualifikation für die 1. Klasse des Kollegs erwerben und kommen dann in insgesamt vier Jahren zum Abitur.


Darüber hinaus bietet das Hermann-Kesten-Kolleg auch einen besonderen Vorkurs an, in dem Erwachsene, die Deutsch als Zweitsprache gelernt haben, sich auf das allgemeine Abitur vorbereiten können.

 

Weiterlesen...





24.03.2018


Heroes erhalten Mosaik-Jugendpreis


Das Nürnberger Heroes-Projekt ist mit dem dritten Preis des interkulturellen "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" der Städte Nürnberg und München ausgezeichnet worden.



Das Projekt, in dem sich zugewanderte Männer sowie Männer mit Migrationshintergrund zwischen 15 und 23 Jahren mit verschiedenen Formen der Diskriminierung und Unterdrückung auseinandersetzen, ist am Mittwochabend, 21. März 2018, bei der Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum geehrt worden. Die Heroes (Helden) erhalten mit der Auszeichnung 1 500 Euro für ihre Arbeit. Der erste Preis, dotiert mit 3 500 Euro, ging an sommer.dok aus München.


Die Freude unter den zur Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum mitgereisten Heroes war groß. In dem Projekt des Integrations- und Bildungsvereins Degrin werden Jugendliche in einer mindestens zehnmonatigen Ausbildungsphase für Themen wie Rassismus, Diskriminierung (beispielsweise aufgrund des Geschlechts) und eine subjektive Auslegung von Ehre sensibilisiert. Dabei analysieren sie eigene und in der Gesellschaft vorhandene diskriminierende Strukturen. Nach der Ausbildungsphase werden die jeweiligen Projektteilnehmer als Heroes zertifiziert. Sie halten Workshops in Schulklassen und Jugendzentren. Hierbei versuchen sie, die Teilnehmenden zum Nachdenken anzuregen, verschiedene Positionen aufzuzeigen und den Dialog zwischen unterschiedlichen Positionen zu fördern.


Der "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" ist mit insgesamt 9 000 Euro dotiert und zeichnet Projekte aus, die sich für einen respektvollen Umgang junger Menschen sowie für interkulturellen Dialog und Begegnung stark machen. Die Städte Nürnberg und München loben den Preis gemeinsam im Gedenken an die bayerischen Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) aus. Er wird jedes Jahr am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, verliehen.


Abdul Kerim Şimşek, Sohn des vom NSU ermordeten Enver Şimşek, lobte als Mitglied der unabhängigen Jury: "Heroes verschiebt den Fokus von einer Wahrnehmung von Defiziten und Gewaltbereitschaft männlicher Jugendlicher zu einer Bereitschaft, sich Respekt durch den Kampf gegen Unterdrückung im Namen der Ehre zu erarbeiten." Besonders der nachhaltige Peer-to-Peer-Charakter von Heroes hatte die Jury überzeugt, denn gerade bei schwierigen Themen lernen Jugendliche am besten von Gleichaltrigen, die ihren kulturellen und sozialen Kontext teilen. Positiv bewertete die Jury, dass die Jugendlichen durch das kritische Hinterfragen von Meinungen und Positionen angeregt werden, ihr Leben tolerant und auch selbstbestimmt zu führen. Die Workshops der Heroes würden für einen großen Wirkungsgrad des Projekts sorgen.


Weiterlesen...






07.04.2018


Tipps gegen die digitale Überwachung


Nürnberg - Im Internet wird jeder unserer Seitenbesuche von Google protokolliert, Alexa belauscht uns im Wohnzimmer und mit dem Smartphone tragen wir eine Wanze mit uns herum.


Doch ganz ausgeliefert sind wir nicht, ist sich Hartmut Goebel von Digitalcourage e.V. sicher. Am Donnerstag, 12. April 2018, um 19 Uhr gibt er im Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11, praktische Tipps zur "digitalen Selbstverteidigung".

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

10.03.2018

 

TALENTE OHNE GRENZEN

 

Nürnberg - APPLAUS für Dialog der Kulturen: Talente haben keine Grenzen! Mit der Komposition "STIMMUNG" machten Teilnehmerinnen aus St.Petersburg (staatl. Ballettschule "Choreographie") eine wundervolle Stimmung beim Jugend-Tanztalent-Festival "APPLAUS" im Februar 2018 und verzauberten Zuschauer.


Internationale Kontakte und damit der kulturelle Austausch geht weiter: Bei der "APPLAUS"-Sommerausgabe im Mai 2018 erwarten die Festivalorganisatoren junge Nachwuchstalente aus dem Bereich bildende Kunst (Jugendkunstschule "OBRAZ"), die aus Protwino bei Moskau mit einer Ausstellung nach Nürnberg kommen. Lassen wir uns überraschen - die Kinderbilder im Großformat zum Thema "Vielfalt" zeigen auch Nürnberg!


 

Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT



 

BALLETT IN DER WELT DER KULTUREN & TRADITIONEN REIST DURCH DIE SCHWEIZ


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team